Sieben Bücher für den Herbst – Café Meins

Sieben Bücher für den Herbst

Von Café Meins04.10.2020

Endlich beginnt wieder die schönste Jahreszeit, in der wir uns gemütlich mit einer guten Lektüre in eine Parallelwelt flüchten. Damit die Qual der Wahl ein klein wenig einfacher fällt, kommen hier sieben Bücher für den Herbst, die ganz unterschiedliche Bedürfnisse bedienen.

Mädels, macht es euch gemütlich! Denn hier kommen sieben Bücher für den Herbst, die uns in den kommenden Wochen graue und dunkle Tage erhellen, uns mitreißen, glücklich machen oder inspirieren.

Allesamt lesenswert: Sieben Herbst-Bücher

Auf die Plätze, fertig, los! In der Galerie erwarten Dich sieben Bücher für den Herbst. Unterhalb der Galerie erfährst Du alles, was Du über die jeweiligen Covern wissen musst. Und: Selbstverständlich sind die Bücher auch direkt verlinkt, falls Du direkt mehr erfahren willst.

9783423282123

Im Gefühls-Chaos

Er gesteht seiner Frau, dass er sich in eine Jüngere verliebt hat. Wenig später stirbt Mauro bei einem Unfall, und Paula fragt sich: „Wie trauere ich um einen Mann, der mich kurz vor seinem Tod verließ?“ Einfühlsam und klug.

Marta Orriols: „Der Moment zwischen den Zeiten“, dtv, 20 € (ab 12.10.)

Wenn der Schlaganfall Ideen bringt

Was passiert, wenn man durch einen gesundheitlichen Einbruch auf einen Schlag aus dem prallen Leben gerissen wird? Kann das Erzählen von Geschichten zur Rettung beitragen? Und kann Komik heilen? So existenziell die Situation war, ist sie auch voller absurder Begebenheiten und Begegnungen. Ein echter Meyerhoff eben.

Joachim Meyerhoff: „Hamster im hinteren Stromgebiet“, KiWi, 24 €

Über das große Schweigen

Für Ada ist die Vergangenheit ein Buch, aus dem die Erwachsenen das entscheidende Kapitel herausgerissen haben. Mitten im Wirtschaftswunder der 1960er sucht sie nach den Teilen, die sich zu einer Identität zusammensetzen lassen, und stößt auf eine Leere aus Schweigen und Vergessen. Emotional!

Christian Berkel: „Ada“, Ullstein, 24 € (ab 12.10.)

Drei Familien, eine Nacht

So unterschiedlich die drei Familien die Silvesternacht zum 1. Januar 1950 verbracht haben – unterwegs in Köln, still daheim in Hamburg, mondän in San Remo –, die Fragen am Neujahrsmorgen sind die gleichen: Werden die Wunden endlich heilen? Was bringt die Zukunft? Turbulenter erster Teil der neuen Drei-Städte-Saga.

Carmen Korn: „Und die Welt war jung“, Kindler, 22 €

Wie alles begann…

Winter, 1946: Tommy und Ulla verlieben sich. Doch ihr Vater ist gegen die Verbindung. Bis der Fabrikant ausgerechnet die Hilfe des „Nichtsnutzes“ braucht … Vorgeschichte zum Bestseller und ARD-TV-Erfolg „Unsere wunderbaren Jahre“.

Peter Prange: „Winter der Hoffnung“, Scherz, 20 €

Jetzt bin ich dran!

„Schluss mit Verbiegen, ab sofort gehört die Welt wieder uns!“ Wie das geht, erklärt die Erfolgs-Coachin Step by Step im Lern-Mach-Lösungs-Buch allen Frauen, die ihre Bedürfnisse über die Jahre zurückgestellt haben.

Sabine Asgodom: „Queen of fucking everything“, dtv, 16,90 €

Ihr 11. Fall

An einem Maimorgen 1774 liegt in der Gerberei an Hamburgs Kleiner Alster ein Toter. Wem war der Erfinder im Weg? Und was hat die neugierige Stadtleichenfrau damit zu tun, die sich sowohl um Verstorbene als auch um ausgesetzte Säuglinge kümmert? Endlich: Komödiantin Rosina ermittelt nach zehn Jahren wieder in der Hansestadt.

Petra Oelker: „Im schwarzen Wasser“, rororo, 12 € (ab 13.10.)

Du bist auf der Suche nach weiteren spannenden und aktuellen Büchern? Dann schau doch mal hier vorbei. Du sehnst Dich nach guter Unterhaltung und lässt manchmal lieber vorlesen, statt selbst zu blättern. Dann sind die exklusiven Online-Lesungen mit bekannten Bestseller Autoren genau das Richtige für Dich!

Jetzt ist Deine Meinung gefragt!

Hast Du aktuell ein ganz anderes Lieblingsbuch, dass Du nicht aus der Hand legen kannst? Dann verrate es uns unbedingt als deinen persönlichen Tipp in den Kommentaren!

Zurück zur Liste