Die sieben besten Krimis – Café Meins

Die sieben besten Krimis

Ganz ohne Zweifel: Wir lieben Krimis! Sie bringen uns auf andere Gedanken, fordern uns heraus, regen unsere Spürnase an. Doch die Auswahl im Buchhandel ist riesig. Woher wissen wir Frauen 50 Plus also, welcher neue Roman wirklich lesenswert ist? Ganz einfach, wir nehmen euch die Recherche gerne ab! Hier kommen die sieben besten Krimis, an denen gerade kein Weg vorbei führt…

Tauchen wir in ein Buch ein, das so fesselnd und mitreißend ist (wie nur Krimis es können), vergessen wir oftmals alles um uns herum. Inklusive Sorgen, Ängsten und Problemen. Dann gibt es nur noch uns und diesen Roman, der uns auf Abenteuerreise entführt und uns zu Meisterdetektivinnen werden lässt…

Café MEINS empfiehlt: Die sieben besten Krimis

Doch wie finden wir unter all den vielen Neuerscheinungen den einen Kriminalroman, der uns noch immer überrascht und aus der Reserve lockt? Indem wir jemandem vertrauen, der weiß, wovon er spricht. Und viele Bücher sogar schon vor Erscheinen lesen darf: MEINS-Kulturredakteurin Anke Gappel. Exklusiv für uns Frauen 50 Plus, hat sie ihre sieben besten Krimis herausgesucht.

Die-sieben-besten-krimis

Das Tolle bei Ankes Auswahl ist: Kein Buch gleicht dem anderen, sodass garantiert für jeden Geschmack das passende Lesevergnügen dabei bist. Eines aber haben sie natürlich alle gemeinsam: Spannung, Herzklopfen, Gänsehautmomente.

Die Berge erzählen…

… von E-Bikern, Waldbadenden und Detox-Jüngern. Der elfte Band um die Ermittlerinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl ist spannend und amüsant, macht aber auch nachdenklich. Ein Buch, das zum Allgäu passt: mal leichtfüßig wie ein Sommerabend, mal gewalttätig wie eine Gewitterfront.
Nicola Förg: „Flüsternde Wälder“ (Pendo, 16 €)

Välkommen tillbaka!

Spannende Short Storys schippern uns auf die schwedische Schäreninsel Sandhamn – und zu fast vergessenen Menschen. Nicht nur für alle Thomas- Andreasson-Fans ein Krimi-Highlight. Willkommen zurück!
Viveca Sten: „Eiskalte Augenblicke“ (KiWi, 15 €)

Amore vs. Mafia

Tante Poldi ist zurück – und will im fünften Band der Reihe heiraten. Bis vor der Küste Taorminas eine Leiche angespült wird. Für Poldi ist klar: Das war Mord! Und schon wird der Gang zum Traualtar verschoben. Wie immer: Witzig, spritzig und sizilianisch verrückt!
Mario Giordano: „Tante Poldi und der Gesang der Sirenen“ (Lübbe, 16 €)

In tödlicher Gefahr

Täglich besuchen der blinde Nathaniel und sein Patensohn Silas dessen Mutter auf der Komastation. Plötzlich aber liegt eine andere Frau im
Bett der Patientin. Wo ist Silas Mama? Mysteriöse Machenschaften!
C. Brand: „Die Patientin“ (Blanvalet, 15 €)

Zum Verhör, Frau Kommissar!

Für Ira ist es 1967 ein schwerer Job, sich als Frau im Kölner Mordkommissariat zu behaupten. Gleich in ihrem ersten Fall muss sie gegen männliche Vorurteile ankämpfen. Ein lesenswerter Krimi, der Emanzipations-Charakter hat.
P. Bach: „Goldjunge“ (Ullstein, 9,99 €)

Das war’s dann mit Romantik!

Auf Capri hat es Polizist Rizzi eher mit kleineren Delikten zu tun. Doch dann geschieht auf der Romantik-Insel ein Mord. Ein Kapitalverbrechen mit Umweltnote – es geht um unsere Weltmeere!
Luca Ventura: „Mitten im August“ (Diogenes, 16 €)

Das Meer erzählt

„Ein Mann wird des Mordes an einer jungen Frau freigesprochen und kehrt in sein Dorf zurück – was tun die Leu­te?“ Allein dieser erste Satz zieht uns direkt hinein in den neuen Roman. Also lassen wir das Meer erzählen von Gewalt, Misstrauen und Rache. Rau wie die Küste.
Eric Berg: „Die Mörderinsel“ (Limes, 15 €)

Jetzt ist deine Meinung gefragt! Welcher ist dein Lieblings-Krimi?

Wir Frauen 50 Plus haben schon viele, ach was, unzählige gute (und auch weniger gute) Bücher verschlungen. In all den Jahren hat jede von uns einen Lieblingsroman oder einen Lieblingsautor für sich entdeckt. Ein Evergreen, den man auch ein zweites und drittes Mal gerne liest. Erzähl uns von Deinem Lieblings-Krimi und/ oder Deinem Buch-Tipp in den Kommentaren!