Schön war’s! Brunch in Nürnberg – Café Meins

Schön war's! Brunch in Nürnberg

Von Café Meins11.10.2020

Über ein halbes Jahr musste unser geliebtes Café Meins coronabedingt pausieren. Weil ihr aber mit Abstand die Besten seid, gab es beim Brunch in Nürnberg endlich ein Wiedersehen mit euch!

Monatelang haben wir uns diesen Moment herbeigesehnt, kürzlich war es dann endlich soweit: In kleiner, feiner Runde trafen wir uns zum Café Meins Brunch in Nürnberg. Natürlich unter Einhaltung aller Vorgaben und mit Tellerfrühstück statt Buffet – das hat unserer guten Stimmung aber keinen Abbruch getan. Ganz im Gegenteil! Schließlich war jede von uns einfach froh, ein paar sorglose Stunden unter Gleichgesinnten zu verbringen. Und bei netten Gesprächen ganz nebenbei neue Freundschaften knüpfen zu können.

Besonders gefreut hat uns aber nicht nur eure Offenheit und der reflektierte Umgang mit der derzeitigen Situation. Auch die wirklich inspirierenden Gespräche lassen uns bis heute von dem Brunch in Nürnberg zehren.

Wow-Ladies beim Brunch in Nürnberg

Im Mittelpunkt stand ganz klar ein Thema, an dem wir alle gerade nicht vorbeikommen: Corona. Spannend war nicht nur, wie ihr persönlich die Situation bewertet, sondern auch welche Schicksale und neue Gedankengänge daraus bei jedem von uns entstanden sind. „Meiner Meinung kam Corona, weil wir alle nur noch im „ICH“ waren. Eine Ellenbogengesellschaft und Ego pur! Unsere Aufgabe ist es nun, dass „WIR“ wieder zu erlernen. Das wünsche ich mir von Herzen“, bringt Gabriele es so schön treffend auf den Punkt. Passend dazu, hat Christine direkt etwas zu erzählen: „Auf ein Inserat hin, habe ich die Betreuung eines sehbehinderten, älteren Ehepaars übernommen. Ich bin einkaufen gegangen, habe sie zum Arzt gefahren. Bis heute hält der Kontakt an, ein freundschaftliches Verhältnis ist entstanden. Das tut genauso gut, wie das Gefühl, jemandem helfen zu können.“ Das freut uns wirklich sehr!

Auch Edith zieht aus Corona ein positives Fazit: „Endlich wieder Bücher lesen, sich auf das Wesentliche besinnen, alles reflektieren. Das tut gut. Und ich wusste nach all den Monaten den ersten Urlaub mehr denn je zu schätzen.“ Wenngleich Urlaub, vor allem abgesagte Urlaube, das richtige Stichwort ist. Wir Frauen 50plus sind nun mal reiselustig, offen und neugierig. Nicht in ferne Länder reisen zu können, nicht an Bord eines Kreuzfahrtschiffs gehen zu können, ist für die meisten von uns schwer. Ähnlich schwierig ist für einige von uns die Ungewissheit, wie es weiter geht. „Unsere Familie ist näher zusammengerückt. Kurzarbeit gefolgt von Arbeitslosigkeit. Das war zunächst heftig“, erinnert sich Carola. „Doch dann haben sich daraus neue Perspektiven ergeben.“

Brunch in Nürnberg: Auf 50 glückliche Jahre!
Brunch in Nürnberg: Auf 50 glückliche Jahre!
Brunhild (links) erzählt Christa von ihrem unverhofften Glück, als der ersehnte Urlaub auf Föhr doch noch klappte. „Ich habe mit meinem Mann unseren 50. Hochzeitstag gefeiert. Sogar die Kurverwaltung hat uns deshalb geehrt!“
«2 von 3 »

Das war aber noch lange nicht alles! Mehr Gute-Laune-Bilder vom Brunch in Nürnberg findest Du hier.Du möchtest auch gerne mal bei einem unserer spannenden Events dabei sein? Toll! Egal, ob bei einem Online- oder Live-Event – nirgends kommst Du schneller mit Gleichgesinnten ins Gespräch. Finde also schnell heraus, welche Termine als nächstes anstehen.

Fotos: Eva Huber

Zurück zur Liste