Mädels-Brunch in Leipzig

Von Café Meins19.11.2020

Nichts tut uns Frauen 50plus jetzt so gut, wie der Austausch unter Gleichgesinnten und das Gefühl verstanden zu werden. Umso dankbarer sind wir für die letzten Monate, in denen wir für kurze Zeit nicht nur virtuell über cafemeins.de, sondern live zusammenkommen konnten. Wie zum Beispiel beim Café Meins Brunch in Leipzig.

Es sind Tage wie diese, die mir bis heute ein Lächeln ins Gesicht zaubern! Für einige wertvolle Stunden blieb beim Café Meins Brunch in Leipzig all der Wahnsinn, der gerade um uns herum geschieht, vor der Tür. Schließlich gibt es so viel mehr, was uns Frauen 50plus beschäftigt und ausmacht! Oder wir legen den Fokus im Gespräch lieber auf die positiven Aspekte oder die Chancen, die Corona uns ebenfalls bietet.

Highlight beim Brunch in Leipzig? Ihr!

Das Schönste an einem jeden Event seid ihr und eure bewegenden Geschichten! Besonders fühle ich mit Romy, 45, und Mutter Christa, 78 (erstes Bild in der Galerie), mit. Denn die beiden stehen für genau das, was so viele von uns gerade durchleben. Und geben nicht auf! Christa war Lehrerin mit Leib und Seele. Bis heute liebt sie es, sich mit Menschen zu unterhalten. Ein Hobby, das jetzt in Zeiten von Corona natürlich massiv eingeschränkt ist. Um dennoch mit der Familie in Kontakt bleiben zu können, haben sich Romy und Christa etwas überlegt. Gemeinsame Spaziergänge an der Natur machen sie in Begleitung eines Zollstocks, um den Abstand zu prüfen. Und wenn Romy mit ihrer Familie zu Besuch bei den Eltern ist, sitzen sie unten auf der Terrasse und ihre Eltern oben auf dem Balkon. „Man muss eben flexibel bleiben“, finden die beiden.

bb201010CafeMeinsLeipzig200100 (1)

Wirklich Mut bewiesen hat Ingrid, 78 (Bild Nummer zwei). 25 Jahre hat sie in Schleswig-Holstein eine Weinstube mit ihrem Mann. Bis ihr Mann an Krebs erkrankt. Ingrid zögert nicht lange, verkauft das Lokal, um ganz für ihn da zu sein. „Nach nur einem halben Jahr ist er leider verstorben“, erinnert sie sich an die schwere Zeit. Um zur Ruhe zu kommen und mehr Zeit mit ihrer Tochter und dem Enkel verbringen zu können, bricht sie die Zelte im Norden ab und zieht nach Leipzig. Das ist noch nicht lange her. „Ich bin noch dabei, Routine aufzubauen. Dienstags ist Karten spielen, mittwochs meine Tochter bei mir. Und neue Kontakte, die hoffe ich heute hier zu finden“, erzählt Ingrid. Das klappt ganz bestimmt!

Zwei, die sich bereits in der Café Meins Community gefunden haben, sind Gisela, 66, und Brigitte, 68 (drittes Bild). Als klar ist, der Café Meins Brunch kommt nach Leipzig, müssen beide dabei sein, um das mit uns zu teilen. Wir freuen uns mit euch!

Fotos: Bertram Bölkow

Zurück zur Liste